12./13. Nov. 2016 Hasenmatt (statt Chasseral) Edwin Hof
Änderung  Aufgrund des Schneefalls war die geplante Unterkunft schon geschlossen. Zudem war für Sonntag schlechtes Wetter angesagt, somit gingen wir einzig am Samstag.
Teilnehmer 3 Damen, 3 Herren (inkl. TL)

Bericht von Edwin

Aufgrund der Wetterprognose und schon geschlossener Unterkünfte nahmen sechs gut gelaunte und wetterfeste Bergclübler den höchsten Solothurner Berg – die Hasenmatt – statt des Chasserals unter die Füsse. Von Lommiswil aus besuchten wir kurz die Saurierspuren von Oberdorf. Bald stapften wir in immer höherem, frischem Schnee. Überrascht von 40cm halbwegs lockerem Schnee kamen wir tüchtig ins Schnaufen. Hätten wir doch an die Schneeschuhe gedacht! Die Sonne wollte uns wider Erwarten nicht beglücken und es blieb kalt. Crèmeschnitten und Kaffee stellten uns wieder auf und versüssten die traumhaft schöne Schneelandschaft.