19. Jan. 2017 Laucherenstöckli Hans Richner
Teilnehmer 4 Damen, 2 Herren (inkl. TL)

Bericht und Bilder von Hans Richner

Die sechs Senioren fanden einen perfekten Wintertag vor in Oberiberg / Laucheren. Hier war der Start zum Aufstieg, mit kurzem Kaffeehalt im Buoffen, durch die sog. Mördergruebi. Oben beim Buoffenstall hielten wir rechts in eine Waldecke mit hohen, tiefverschneiten Tannen. Im kupierten Wald folgten wir der Spur, die teils wohl etwas steil anstieg wegen des Geländes bis uns wieder die Sonne empfängt hinter einer blendend weissen Palisade verschneiter Bäume. Mit Aussicht auf die Urner Berge war der Weiterweg ein echter Winterzauber hinauf zum Gipfel. Überraschend mild und ganz windstill war es dann oben und wir konnten eine gemütliche Gipfelrast halten mit klarer Alpensicht und auf das blendend weisse Nebelmeer rings um die Rigi.

Vom östlichen Laucherengipfel legten wir im wunderbar lockeren Pulverschnee sonnseitig die Schwünge zur Piste hinunter. Erst ab der Buoffenalp hat es linkerhand nochmals einen sehr schönen längeren Hang, wo man nach Herzenslust seine Schwünge in den Pulver ziehen kann. Im Buoffenbeizli war nochmals ein kurzer Halt, ehe es die letzten Meter zum Postauto hinunter ging.