17./18. Juni 2017 Klettern Seehorn, Davos (mit ESCW) Hans Jaggi
Teilnehmer 3 Damen, 3 Herren (inkl. TL)

Bericht von Hans Jaggi (ESCW)

Gemeinschaftstour: 3 TN vom BC und 3 TN vom ESCW.
Tour bei schönstem Wetter durchgeführt und für (fast) alle ein neues Gebiet besucht. Die Routen sind schwerer als im Topo angegeben. Guter Fels.
Wegen dem etwas längeren Zustieges (1 1/4h) ab Davos Dorf nur als 2-Tagestour sinnvoll. Übernachten im "Von-Sprecherhaus" zwischen Dorf und Wolfgang; Bushaltestelle fast vor dem Haus.

Bericht von Daniel von Grünigen

Per ÖV reisten drei Kletterinnen und drei Kletterer am dritten Juni-Wochenende nach Davos-Stilli, wanderten in einer Stunde durch einen schönen Fichtenwald aufs Seehorn, wo sich ein prima eingerichteter Klettergarten mit etwa zwanzig Routen befindet.
Mit Begeisterung nahmen die meisten Dreier-Routen in Angriff, in der Meinung, einen entspannten Einstieg zu haben. Gefehlt, die Mehrzahl der mit einer Drei bewerteten Routen haben ohne weiteres eine Vier verdient. Auch viele Vierer-Seillängen weisen Fünfer-Stellen auf, die auf dem Kroki nicht ersichtlich sind. Trotzdem - oder gerade deshalb - haben alle zwei spannende Klettertage erlebt; umso mehr, als das Wetter warm und sonnig, am Sonntag sogar ziemlich heiss war.
Die Nacht verbrachten wir im „Oberst-von-Sprecher-Haus“, welches per Bus von Davos-Dorf nach Davos-Seebüel erreichbar ist.
Das Haus musste per Code geöffnet werden, was vielleicht ganz im Sinne des seligen Obersten von Sprecher ist, der im ersten Weltkrieg die Nummer Zwei neben General Wille war.
Unser Tourenleiter Hans Jaggi hat das Wochenende vorzüglich organisiert und geleitet, deshalb gehört ihm unser herzliches Dankeschön!