23. Jan. 2018 Laucherenstöckli Hans Richner
Änderung  Wetter- und Schneebedingt von Di auf Do verschoben.
Teilnehmer 6 Damen, 4 Herren (inkl. TL)
Ausbildung Wir kamen zum Schluss, dass hier heute die Lawinengefahr gleich Null war.

Bericht von Hans Richner

Es ist kein Nachteil die Felle bereits Zuhause aufzuziehen, dies besonders, wenn sich der Rucksack selbständig auf einen Ausflug nach Chur aufmacht. So können wir doch vollzählig zur Tour starten in Oberiberg/Laucheren. Fehlendes lässt sich in einer Gruppe ja gut ergänzen.
Nach dem kurzen Kaffeehalt in der Buofen geht es nun bergauf zur Buofenalp und dort in Richtung Wald. Der Himmel ist eher dichter mit starken Zirren überzogen wie erwartet. Nach dem starken Regen ist auch kein Pulverschnee mehr anzutreffen. Dank guter vorhandener Spurführung ist es aber möglich ohne Harsteisen bis zum Laucherenstöckli zu steigen. Angesichts der gerillten und rauhen Schneeoberfläche ist eine Abfahrt auf der nicht mehr eisigen Piste angezeigt. So kommen wir nochmals zu einem Kaffee in der Buofen ehe es die letzten Meter hinuntergeht zum Postauto.
Übrigens erwartet der Ausflügler-Rucksack bereits zuhause auf den Besitzer/in.